Schlagwort-Archive: Phi

Positive Thinking

Der Spruch des Tages

Phi: Mami, meine Uhr geht falsch! – So weiss ich immer, welche Zeit gerade NICHT ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Zimmerstunde

Phi: Aber Mami! Warum kann man nicht immer auf dem Balkon schlafen!
Ich: Phi, morgen ist Schule.
Phi: Warum dürfen wir unter der Woche nicht auf dem Balkon schlafen?
Ich: Aber Phi, im Bett schläfst du doch länger und ruhiger.
Phi: Ich hab auf dem Balkon auch lange geschlafen! Warum darf ich heute nicht?
Ich: Guck doch Phi, es tröpfelt. Du würdest nass werden. Die Sommernächte sind wohl jetzt vorbei…
Phi: Wir könnten die Sonnenstoren…
Ich: Heute schlafen wir drinnen.
Phi: Oh nein!!!

Kann ich wenigstens in dein Bett…?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Glaubensfrage

Grosse Diskussion mit Fe über Sekten, Freikirchen, Scientology.

Phi: In der Schule haben mich die anderen gefragt „Glaubst du an Gott?
Ich fragte dann „Welchen Gott?“
Sie meinten „Wenn du nicht an Gott glaubst, dann bringt er dich um!
Und ich „Ah ja, welcher Gott?“

Touché würde ich sagen!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Schachmatt

Phi: Ich habe heute im Hort gegen Aw gewonnen. Schachmatt!!
Ich: Super! Und er, hat er auch mal gewonnen?
Phi: Noch nie gegen mich. Dabei spielt er gar nicht schlecht… Aber ich bin der Beste.
Ich: Möchte überhaupt noch jemand gegen dich spielen?
Phi: Zu Beginn schon, jetzt nicht mehr.
Ich: Kein Wunder, wenn sie immer verlieren. Vielleicht solltest du gegen die Betreuer spielen?
Phi: Aber denen muss ICH ja Schach erst beibringen!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Zuviel Legosteine und krankmachende Medikamente

Phi: Mami, hast du jetzt kleine Tierchen da drin?
Ich: Nein, die Krankheit heisst bloss so. Das sind keine kleinen Krebse. Das ist mehr so ein Knollen, Zellen die zu viel wachsen.
Phi: Was sind Zellen?
Ich: Das sind wie die Legosteine, aus denen dein Körper gebaut ist. Und je nach Farbe der Legosteine gibt es dann Haare oder Haut oder Zehennägel.
Und jetzt habe ich da ein paar Legosteine in falscher Farbe am falschen Ort. Und die dürfen jetzt erstmal nicht mehr weiter wachsen.
Phi überlegt, macht auf dem Sofa eine Rückwärtsrolle: Mami, darf ich ein Eis?

 

Fe: Mami, das ist komisch. Du warst fit und eigentlich gesund und jetzt mit dem Medikamenten gehts dir schlecht. Jetzt bist du krank.
Ich: Ja, normalerweise ist es umgekehrt, nicht? Ist halt eine ernste Krankheit, dar braucht es starke Medis. Hätte ich es erst gemerkt, als ich mich krank gefühlt hätte, würde es viel schwieriger gesund zu werden. Jetzt hoffen wir das Beste.
Fe: Das schaffst du!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Unvermeidbare Gespräche

Phi: Wie Mami, PLAFF und die Haare sind weg?
Ich: Nein, nicht alle auf einmal. Die fallen erst einzeln aus. Aber wenn dann Büschel ausfallen, dann rasier ich sie ab. Und eben, das sind dann die Medikamente, nicht die Krankheit.
Fe: Mami, du musst jetzt viel Lachen und ja keinen Stress haben! Das weiss man, Lachen macht gesund!
Ich: Stimmt Fe, du hast ja selbst gesagt, dass ich mehr als die 15mal im Tag lache, die sonst Durchschnitt sind. Wir werden sicher weiter viel zu lachen haben!
Fe: Und Mami, du musst deine Einstellung zum Skateboarden ändern! Du darfst nicht mehr frustriert sein, nur noch mit Spass fahren.
Ich: Aye aye Sir! 👩🏻‍✈️

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Inspirationslektüre

Phi hat das Lesen entdeckt. Und Gregs Tagebuch.
Greg möchte Geld verdienen und baut einen PAC-MAN-Automaten. Er setzt seinen Kollegen in eine angemalte Kartonschachtel und der muss mit an Stäbchen befestigtem PAC-MAN und Geistern das Spiel simulieren.
Phi möchte auch Geld verdienen und baut den Automaten nach.

Er setzt sich rein und ruft: Mami, du kannst kommen. Kostet einen Franken!

Ich werfe das Geld in den Schlitz und warte gespannt, wann PAC-MAN auftaucht und wie Phi das gelöst hat. Hat er auch eine PAC-MAN-Figur mit Stab gebastelt? Wo ist das Labyrinth? Rollt er vielleicht eine Zeichnung aus?

Es ruft aus dem Karton: Moment noch….!

Dann erscheint eine Hand in der Öffnung und streckt mir ein Handy entgegen: Hier! Spiel!
Auf dem Handy: PAC-MAN.
😁
So geht das.

2 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos

role model

Wenn die Kids plötzlich nicht mehr Scooter fahren wollen, sondern es lieber mit Skateboard probieren, weil:
Mami, du bist so cool vom Board geflogen!!!! 🚀🚀
(Naja, ich versuchte über ein Hinderniss zu kommen, hab vergessen zu poppen und fuhr vollgas rein, flog vom Brett…)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

quod erat demonstrandum

Neulich beim Arzt.

taub

Die Kinderärztin lehnt sich über ihren Tisch zu Phi.
Phi schaut zurück.
Ärztin: Phi, ich habe gehört, du hast Probleme mit deinen Ohren?
Phi: …..
………….
………….
………….
………….Hä??!!??
Ich: 💁‍♀️

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Tigerprothese

Phi: Guck Mami, der hat gar keine Zähne mehr! Weil er so viel Süsses isst!
Ich: Ok. Malen wir dem armen Tiger ein Gebiss.

2 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos