Schlagwort-Archive: Osteuropa

Amélie in Rumänien

To-Do-Listen sind nicht meine Stärke, ich weiss.

Aber ich bemühe mich.
Nämmli.

Wahrscheinlich kennen alle cinéphilen Ü.30er Amélie Poulain und deren fabelhafte Welt.
Ich bin sicher, Amélies Vorfahren kamen aus Rumänien. Oder ihre Nachkommen.
Oder sie reiste selbst durchs Land und hinterliess ihre Spuren.
Überall entdeckten wir verspielte Hinweise der Lebensfreude.
Plötzlich etwas Buntes.
Ein Gemälde.
Musik.

Ich könnte jetzt spielverderberisch erwähnen, dass das in der Schweiz alles nicht möglich wäre weil – eben – öffentlicher Grund, Brandschutzbestimmungen, gestörtes Dorfbild. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder täte, was er wollte oder kurz: da könnte ja der kommen…
Ja! Bitte!

Bier für subversive Poeten

Freestyle Briefkästen auch für Musikstile

Die Wasserfall-Treppe

Fröhliche Felgen passend zu den farbigen Fassaden

Regenschirm-Himmel auch bei Sonnenschein

Guerilla-Gardening

Gemälde frei Haus

Und dazu noch ein Klavier zum Spielen. Gut. Ich gebs zu. Das gibts hier in meiner Heimatstadt auch. Ein Klavier das rumsteht mit dem Hinweis: Spiel dich frei!
Aber in Amélie-Rumänien hört man auch nicht immer nur Für Elise.

Und bloss nie vergessen:

Motto.jpg

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Ales in Varna

blogger-image--822046916

Man stelle sich die Serie The Big Bang Theorie vor. 🤓
Ich bin sicher, er spielte mit.
Ales.
Pi – T-Shirt.
Die Frisur eines schwarzen Schöflis.
Gelockt und dicht.
Sehr begeistert und gleichzeitig sehr gehemmt. Streicht sich immer wie zur Ermutigung über seinen Oberarm.
Varna. Wir mal wieder auf der Suche nach Nerd-City, sprich einem Magic-Geschäft.
Und es gibt sie überall. In Barcelona, in St. Gallen und in Varna gibt es dazu Ales.
Vor lauter Freude, dass da zwei Touristen aus der Schweiz den Varnagames aufsuchen, zückt er sein Lieblings-Deck.
(Für die uneingeweihten, Magic The Gathering – kurz MGT –  ist ein hochkomplexes Kartenspiel, dessen Regelwerk ich gerne mit der Aussagelogik vergleiche. Vergesst das Gefühl, ist alles logisch.)
Glücklicherweise war es gesleeved, also die Karten in Plastikhüllen. Denn, naja, es klebte. Und es gibt Karten in so einem Deck, die sind locker 80 Euro wert…
Er erzählte.
Und erzählte.
Und ich kannte natürlich die Hälfte der Kreaturkarten, Spontanzauber oder Artefakten nicht. Aber he…
Charmant Lächeln kann ich!
Dann pirscht sich ein ca. 16-Jähriger, schlacksiger Blonder heran.
Wartet.
Ales erzählt weiter.
Welche Karten er beim letzten Draft aus dem Booster-Pack gezogen hat.
(Man bemerkte das englische Fachvokabular…)
Also Ales erzählt.
Der Blonde wartet.
Ales erzählt.
Irgendwann weisen wir Ales darauf hin, dass da noch wer am Verkaufstresen wartet. Und sagen, er dürfe ruhig bedienen.
Ales verstummt.
Und der Blonde richtet sich an uns, um uns begeistert zu erzählen, welche Karten er am letzten Friday Night Magic gezogen habe und welches Deck er sich gebaut habe.
Ja, es ist erwiesen.
Wir haben es wiedermal gefunden.
Diesmal Made in Bulgaria:
Nerd-City. 🤓

PS: For the nerds: Someone got mana screwed. And it wasn’t me. ✌🏻

IMG_0783

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos, Sprachfundstücke

Buda & Pest

Für Kaffeeundgartenliebhaber,
die gerne Tickets lösen.

Für Obdachlose.

Für Fähnchentreue.

Für Sonnenanbeter.

Für müde Hunde.

Und das Beste: Budapest liegt offenbar in der Schweiz.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Buda

Für Superhipster: Szimpla kert

Mehr gibts hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Buda

Für Hipster: Das jüdische Quartier

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Buda & Pest

Für Touristen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Oradea 3/3

Byebye Romania.
Ich werde nur noch sehr vorsichtig im Vorfeld Reiseempfehlungen lesen.
Von wegen tollwütige Hunde und bettelnde Roma… Die paar Pudelchen in Bukarest. Und bettelnde Roma gibt es in Florenz zehnmal soviel. Vielleicht sind jetzt ja auch alle in Italien.
Workaway.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

To Do

Da ich beim Reisen nicht so zum Schreiben komme, obwohl es noch einiges zu Erzählen gäbe.
Hier meine persönliche Erinnerungsliste, adressiert an mich:

  • Ales in Varna
  • Levi in Oradea
  • Nachtzug ab Sighisoara
  • Catwalk in Sofia
  • Steine und Shops in Plovdiv
  • Amélie in Rumänien
  • Mittelalter und Touristenschwemme
  • Belustigung der örtlichen Bevölkerung oder zwei Touris auf dem Bike
  • no milk is not no milk

2 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Oradea 2/3

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Oradea 1/3

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos