Ist das Kunst?

Oder Mangel an Geld…

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Wien

Hinterlasse einen Kommentar

Oktober 3, 2018 · 06:15

Flixbus Madness

Wie werden wohl die Verfahrer, die Chauffeure rekrutiert? Wie die Routen zugeteilt?
„Guten Morgen. Wer von euch kann einen Laster parken und möchte gerne ein gelbgrünes Uniformjäckchen? Gut! Du, du und du, kommt bitte nach vorne und würfelt eure Tour!“

Letztes Jahr verirrte sich der Verfahrer zwischen Innsbruck und St. Gallen in den Bergen. Ein panischer Tourist in den hinteren Sitzreihen weckte handyschwingend die anderen Insassen: You’re wrong! Und vorne, suchten sie verzweifelt mit google-map den richtigen Weg.

Diesmal nun auf der Autobahn vor St. Gallen bei jeder Ausfahrt:
„SanGalla, SanGalla.“
Rechts raus.
„Pička!“
Links rein.

„SanGallaSanGalla.“
Rechts raus.
„Pička navigačka!“
Links rein.

„Sangallasangallasangalla“
Rechts raus.
„Pička navigačka #*+¥£\!“
Links rein.

Mein partner in crime erbarmte sich dann und lotzte sie zum pička Bahnhof von SanGalla.

Irgendwann morgends um
3 war offenbar die Autobahn im Öschiland plötzlich fertig. Jedenfalls gings unter einer weiteren pička-Tirade von 100km/h auf 20 runter und abrupter Rechtsschwenker.

Nun ja. Wir haben überlebt.
Auch die 80er Diskomusik.

Zurück gehts ganz feudal mit der ÖBB. 💰💰🛏

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Flapflap

Neuartiger Donauvogel gesichtet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Durchsage in der U-Bahn

„Das kleine Kebap und seine geruchsintensiven Freunde Hamburger und Pizza haben sich in die U6 verlaufen und möchten abgeholt und draussen verspeisst werden!“

😂😂😂

2 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Das Schuhdrama

beginnt wohl jetzt…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Alle alle

Alle hängen in den Seilen.
Alle sind müde.
Menschen.
Skateboards.
Alle!

Danke Sonnen☀️Sonntag!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Am Üben

Ich könnte jetzt schreiben, ich male noch,
ich stehe noch auf dem Skateboard,
es macht Spass.
Aber eigentlich ist es eine unglaubliche Herausforderung.

Ich habe mein drittes Board gekauft, diesmal nicht so breit und mit Rädern für den Park, damit ich nicht immer ummontieren muss.
Aber die kleinen Räder sind wieder eine Herausforderung. Schneller Speed, schnell wieder nichts.
Und jeder Kieselstein stellt einem ein Bein.

Die grösste Herausforderung ist meine Angst vor dem Fall. Das lässt sich mit Hilfe ja umgehen, bei den steilen Banks, bei einer Rampe, beim Ollie üben. Aber de facto muss ich irgendwann loslassen.

Gestern war ich an einem Contest, zuschauen. Und abgesehen davon, dass die alle ziemlich gut waren und ich beobachtet habe, wie sie stehen, pushen, wie sie kämpfen und frustriert sind…
Die fallen alle unglaublich gut!
Und alle fallen.
Nur jemand, der nicht skated und irgendwelche zusammengeschnittenen Redbullclips guckt, glaubt, dass ein richtiger Skateboarder alles steht.

Ich sollte fallen lernen.
Ich übe den shove-it. Geht switch schon ganz gut.
Das Problem: ich getraue mich nicht aufs Brett zu springen, weil ich Angst vor dem Fall habe. Ich setze also nur den Vorderfuss drauf. Das führt zur skurrilen Situation, dass ich mein Brett PERFEKT um 180° vor mir drehen kann, den Vorderfuss drauf, und mit der Hinterachse lande ich AUF MEINER GROSSEN ZEHE DES HINTERFUSSES!!!
Autsch.

Tinkakartinka.
Spring doch einfach….
(bist ja erst 42)

8 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos

quod erat demonstrandum

Neulich beim Arzt.

taub

Die Kinderärztin lehnt sich über ihren Tisch zu Phi.
Phi schaut zurück.
Ärztin: Phi, ich habe gehört, du hast Probleme mit deinen Ohren?
Phi: …..
………….
………….
………….
………….Hä??!!??
Ich: 💁‍♀️

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Tigerprothese

Phi: Guck Mami, der hat gar keine Zähne mehr! Weil er so viel Süsses isst!
Ich: Ok. Malen wir dem armen Tiger ein Gebiss.

2 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos