Archiv der Kategorie: Sprachfundstücke

Der Teufel und sein Süppchen

Teufel
Phi: Mami, haben wir einen Schornstein auf unserm Haus?
Ich: Ja klar. Wir können einfeuern in der Küche. Der Rauch muss ja wo hin.
Phi: Der Rauch geht doch in den Boden.
Ich: Nein, der steigt auf.
Phi: Ich dachte, der geht zum Teufel. Der unter der Erde Magma kocht.
Ich: Der Teufel kocht sein Süppchen?
Phi: Ja! Mit Schuhen!
Ich: Für den Geschmack?
Phi: Ja genau!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos, Sprachfundstücke

no milk is not no milk

Ich: A coffee please. Without milk.
Sie: Greek coffee?
Ich: Black coffee.
Sie: Greek coffee is Frappe. Cold! Do you want Greek coffee?
Ich: No milk?
Sie: No. Cold coffee. No milk.
Ich: Ok.
Sie: Sweet?
Ich: Yes, please.
Der Inhalt des durchsichtigen Bechers war verdächtig braun.
Aber jedenfalls schön kühl.

Nächster Tag.
Sie: Greek coffee? Frappe?
Ich: No milk?
Sie: No milk!!!
Ich: Okay. Frappe.
Sie: Sweet?
Ich : Yes.
Sie stellt den Becher diesmal auf die Theke und kippt vor meinen Augen gesüsste Kondensmilch rein.
Ich: No milk??!!
Sie: No. NO! No milk!

Das war in Thessaloniki. Dann kam Sofia. Dann Plovdiv und Varna.
Und in Bukarest hatte ich dann auch ein Wiedersehen mit meiner Verdauung,
die sich quer durch Bulgarien leider tot gestellt hatte.
No milk is not no milk.

IMG_0618

So würde es auch gehen. Fast auch ohne Kenntnisse des kyrillischen Alphabets.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos, Sprachfundstücke

Ales in Varna

blogger-image--822046916

Man stelle sich die Serie The Big Bang Theorie vor. 🤓
Ich bin sicher, er spielte mit.
Ales.
Pi – T-Shirt.
Die Frisur eines schwarzen Schöflis.
Gelockt und dicht.
Sehr begeistert und gleichzeitig sehr gehemmt. Streicht sich immer wie zur Ermutigung über seinen Oberarm.
Varna. Wir mal wieder auf der Suche nach Nerd-City, sprich einem Magic-Geschäft.
Und es gibt sie überall. In Barcelona, in St. Gallen und in Varna gibt es dazu Ales.
Vor lauter Freude, dass da zwei Touristen aus der Schweiz den Varnagames aufsuchen, zückt er sein Lieblings-Deck.
(Für die uneingeweihten, Magic The Gathering – kurz MGT –  ist ein hochkomplexes Kartenspiel, dessen Regelwerk ich gerne mit der Aussagelogik vergleiche. Vergesst das Gefühl, ist alles logisch.)
Glücklicherweise war es gesleeved, also die Karten in Plastikhüllen. Denn, naja, es klebte. Und es gibt Karten in so einem Deck, die sind locker 80 Euro wert…
Er erzählte.
Und erzählte.
Und ich kannte natürlich die Hälfte der Kreaturkarten, Spontanzauber oder Artefakten nicht. Aber he…
Charmant Lächeln kann ich!
Dann pirscht sich ein ca. 16-Jähriger, schlacksiger Blonder heran.
Wartet.
Ales erzählt weiter.
Welche Karten er beim letzten Draft aus dem Booster-Pack gezogen hat.
(Man bemerkte das englische Fachvokabular…)
Also Ales erzählt.
Der Blonde wartet.
Ales erzählt.
Irgendwann weisen wir Ales darauf hin, dass da noch wer am Verkaufstresen wartet. Und sagen, er dürfe ruhig bedienen.
Ales verstummt.
Und der Blonde richtet sich an uns, um uns begeistert zu erzählen, welche Karten er am letzten Friday Night Magic gezogen habe und welches Deck er sich gebaut habe.
Ja, es ist erwiesen.
Wir haben es wiedermal gefunden.
Diesmal Made in Bulgaria:
Nerd-City. 🤓

PS: For the nerds: Someone got mana screwed. And it wasn’t me. ✌🏻

IMG_0783

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos, Sprachfundstücke

Tee-Salon Nicki

Sie: Wohin fahrt ihr in die Ferien?
Er: Griechenland!
Sie: Oh, schön! Kreta?
Er: Nein. Letasoniki.
Sie: 🤔
Er: Äh. Kelosakaki. Kolosaniki…
Sie: 🤓
Er: Nein! Tilosoneki…
Sie: …
Er: Kelasotitti? Talasokoti!
Ach egal. Griechenland!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Füllmaterial, Sprachfundstücke

Charme

Wikingerschiff
Phi: Mami, du siehst so schön aus in dem neuen Kleid!
Ich:  Ah, ja? Gefällt es dir?
Phi: Ja! Wie ein Wikingerschiff!

 

(Das Schiff gibt es übrigens hier zu kaufen)

Ein Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos, Sprachfundstücke

Be aware

Scheint ein Hochrisiko-Abschnitt der Autobahn zu sein, bei soviel offensichtlichem Aufmerksamkeitsdefizit…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Füllmaterial, Sprachfundstücke

Ernüchterung

(Fortsetzung von Vorfreude)

Und das wird den Honoratioren dann aufgetischt:
IMG_8501
Traditionsreiche Labber-Wurst auf Plastik

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Füllmaterial, Sprachfundstücke

Vorfreude

Bald, bald ist es soweit.
Die Einladung ist schon da:

(Man beachte die elaborierte Ausdrucksweise und das beinah-Bütten-Papier.)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Füllmaterial, Sprachfundstücke

Na was fotografieren sie denn?

Zwei kichernde ältere Damen, Handys gezückt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos, Sprachfundstücke

Brotloses Studium

Soll das noch einer sagen, pah! Dabei konnte ich am WGT Wissen eins zu eins in Keks umwandeln.


Gelesen


Bekommen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Füllmaterial, Sprachfundstücke