Monatsarchiv: August 2019

Glaubensfrage

Grosse Diskussion mit Fe über Sekten, Freikirchen, Scientology.

Phi: In der Schule haben mich die anderen gefragt „Glaubst du an Gott?
Ich fragte dann „Welchen Gott?“
Sie meinten „Wenn du nicht an Gott glaubst, dann bringt er dich um!
Und ich „Ah ja, welcher Gott?“

Touché würde ich sagen!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Balkonphilosophie

Familiennacht unter den Sternen auf dem Balkon.
Phi holt sogar noch Papi dazu (den grossen Plüschbär).

Phi: Mami, warum fliegt das Flugzeug so langsam?
Ich: Das fliegt nicht langsam, es ist nur weit weg, darum scheint es für uns langsam.
Phi: Hä? Ist es jetzt langsam oder schnell?
Ich: Immer gleich schnell. Aber für uns sieht es langsam aus. Schau, wenn du auf dem Hügel stehst und siehst unten einen Velofahrer das Tal entlang fahren, dann denkst du, der ist langsam. Wenn du am Strassenrand stehst, dann machts Wusch!
Phi: Aber was ist den nun richtig? Langsam oder schnell?
Fe: Guck mal… Er erklärt mit seinen Händen, Fingern und Sichtfenster.
Phi: Aber was ist denn nun DIE WAHRHEIT? WAS?
Ich: Phi, die Geschwindigkeit ist immer gleich. Und beides ist wahr.
Phi: Beides? Wahr? Hä? Wie kann beides stimmen? Es gibt doch immer nur EINE Wahrheit. DIE Wahrheit.
Fe: Guck Phi….
Ich: Fe, ich glaub es geht hier um Philosophie, nicht um Physik.
Ich: Phi, was ist schneller, eine Schnecke oder ein Hase?
Phi: Der Hase!
Ich: Und was ist schneller, der Hase oder ein Gepard?
Phi: Der Gepard!
Ich: Und der Hase, ist er nun schnell oder langsam?
Phi: Hmm…
Ich: Je nach Vergleich oder je nach dem, wo du stehst, scheint dir der Hase schnell oder langsam.
Phi: Hmmm.
Ich: Darum könnte man ewig darüber streiten, ob das Flugzeug nun schnell oder langsam ist. Wenn du vom Balkon in den Himmel guckst ist es für dich langsam und am Flughafen denkst du, es ist schnell.
Phi: Hmmm…
Ich: Stell dir vor, die eine Seite des Stamms unseres Kirschbaums ist weiss angemalt. Und du stehst bei der weissen Seite und sagtst „Der ist weiss!“
Und ich stehe auf der anderen Seite und sage „Nein! Der ist braun!“
Und beides ist wahr. Je nach dem, wo man steht, wie man schaut.
Phi: Ja! Dann müssen wir beide auf die Seite. Dann ist er weiss und braun! Für dich und mich.
Ich: Genau! Manchmal muss man um den Baum herum gehen. Dann sieht man, dass beides wahr sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Humorverlust

Onkologe: Ihnen gehts nicht gut! Hier!

Streckt mir Kleenexbox unter die Nase wie ein Musketier den Degen.

Ich: Oh. Sie haben auch eine Therapiebox.

Onkologe hält den Telefonhörer hoch: Soll ich was organisieren? Sie müssens nur sagen! Brauchen sie Hilfe? Sonst was? Irgendwas?

Ich winke ab. (Drogen, ich hätte Drogen sagen sollen!)

Onkologe: Ich kann sie nicht mal mit meinen Sprüchen aufheitern?
Ich: Ich weiss. Totale Verschwendung ihres schwarzen Humors im Moment. Völlig hoffnungslos.

Er grinst gequält. Und ich darf mir die Augenbrauen nicht wegweinen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Hochbegabte Haarwurzeln

Ich: Oh nein! Guck Fe, die Stoppeln sind ja gar nicht blond. 💩🤬😡😱 Die sind grau!
Fe: Ach was. Die sind blond Mami.
Ich: Nein schau, die Haarwurzeln haben sich schon erinnert, ü40.
Fe: Oh stimmt. Mami, du hast zu intelligente Haarwurzeln!

Also viiieleicht sind sie auch weissblond. Sicher ist nur, dass ich mit Flaum aussehe wie eine Comic-Figur oder ein 🐣.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Crèmescheue Männer

Onkologe: Sind sie erkältet?
Ich: Nein, nur die Nase tropft.
Onkologe: So wässrig?
Ich: Ja.
Onkologe: Das ist das Taxol. Soll ich ihnen was aufschreiben?
Ich: Noch ein Medikament? Nein danke. Falls ich dann eine Tropfspur hinter mir her ziehe und mich nicht mehr sozialkompatibel fühle, meld ich mich.
Onkologe: Und sonst? Haben sie Nebenwirkungen?
Ich: Durchfall. Heute morgen.
Onkologe: Nur heute?
Ich: Ja. Aber es hat mich auch etwas ange… ich war nicht so motiviert herzukommen.
Onkologe: Ah danke! Charmant. Hahaha. Na das bin ich mir gewohnt. Sonst?
Ich: Gelenkschmerzen und etwas klapprig fühl ich mich. Und hier, die rissige Haut.
Onkologe: Trocken?
Ich: Ja ich bin am dauercrèmen.
Onkologe: Sehen sie! Das ist der grosse Unterschied zwischen Frauen und Männern.
Männer kommen mit rissiger Haut und wollen eine Pille. Und ich frag, crèmen sie sich ein? Dann schauen die mich an… Wissen sie, was eine Crème ist?
Ich: Nö, kennen Männer nicht. Nicht mal Sonnencrème. ‚Brauch ich bei meinem Hauttyp nicht.‘ Ich sag dann immer, sehen wir in 40 Jahren dann…
Onkologe: Genau. Bei mir.

2 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Ich bin ein Hauself

Phi: Also Mami, du siehst ein wenig aus wie Dobby.
(Er meint den Hauself aus Harry Potter….)
Ich: 😐 Oooookaay???
Phi: Also mit kürzerer Nase.
Ich: Na wenigstens!
Phi: Und kleinere Ohren hast du!
Ich: Und sonst?
Phi: Und ganz grosse Glotzaugen müsstest du noch machen! Sooo…
(Er reisst sich mit dem Fingern die Augen auf)
Ich: Also meinst du hoffentlich nur die Glatze!
Phi: Schau Mami! Soooo!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

😃 🥳 😅

Ich: Öhm, könnten sie nochmals tasten?
Onkologe: Ist was? Schmerzen? Oder getrauen sie sich nicht?
Ich: Ja eh nicht. Und ich bin nicht mehr sicher, wo er ist, der Tumor.
Onkologe: Ok. Können wir machen.

Ich denke, einmal zieh ich nicht blank und lasse meine Kopfbedeckung auf, wenn ich den Pulli ausziehe. Hahahahaha…

Onkologe: Also mal schauen.
Tastet etwas, dann weiter oben.
Ich: Da sind sie falsch. Mehr so auf drei Uhr.
Onkologe: Da ist nix.
Ich: Eben.
Onkologe: Darf ich mal Vergleichen? Auf der anderen Seite?
Ich: Bitte.
Onkologe: Hmmm. Ja. Alles weich. Er ist nicht mehr tastbar.

Ich zieh mich wieder an, er macht sich Notizen.

Onkologe: Sehr gut! Joa. Den Tumor können sie nicht mehr tasten! Und wir sind erst bei 6 von 12 Gaben….
Ich: 😃 🥳 💃

3 Kommentare

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Haarwurzel-Reset

Ich: Gucken Sie mal. Ich hab zweifarbige Fingernägel und jetzt bekomme ich einen blonden Babyflaum. Ich nehme mir das Tuch vom Kopf. Kommt da noch mehr komisches?
Onkologe beugt sich vor, inspiziert mein Skalp: Och jaaa.
Ich: Wann kommen den die richtigen Haare? Also der Babyflaum fällt aus, oder?
Onkologe lehnt sich zurück und verschränkt die Arme über der Brust: Was hatten Sie denn für Haare als Kind?
Ich: Na, blond. Ja also genau so weissblond.
Onkologe: Eben! Das ist wie ein Reset. Die Haarwurzel startet neu. Manche sind wieder blond oder haben Locken. Aber das hält dann nicht.
Ich: Sie meinen, die Haarwurzel beginnt freudig von vorne. Dann merkt sie, ach nö, die ist ja schon ü40. Handbremse, Gangschaltung, wir müssen ja dunkler und grau?
Er mit Zeigefinger: Genau!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

Little Barça

Onkologe: Aha! Wieder im Style. Mit Board!
Ich: Ja, schönes Wetter! Wussten sie, dass der Boden im Haus 1 wie Barcelona klingt? Wie die Marmorplatten in Barça!
Onkologe: Wo? Unten?
Ich: Ja. Im Erdgeschoss.
Onkologe: Sie fahren IM Spital?
Ich: Also nur ein wenig. Nicht dass mich die polizistige Pflege rausschmeisst…
Onkologe winkt ab: Aaaach, das werden sie nicht. Ich fahr da auch mit dem Roller.
Ich: Ok. Sonst reiss ich mir das Piratentuch vom Kopf. Dann haben eh alle Mitleid.
Onkologe: 👍🏻 👍🏻

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos

🌧🚫🛹

Onkologe: Heute ohne Skateboard?
Ich: Naja, es regnet!
Onkologe: Und da kann man nicht skateboarden?
Ich: Eher nicht.
Onkologe: Warum?
Ich: Es ist rutschig und das Board verliert den Pop. Die Spannung im Holz.
Onkologe: Aha. Das kann nur einer fragen, der nicht skateboarded, oder?
Ich: Ja.
Onkologe lacht: Und sie sagt noch JA!!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter My Life in Piktos